Die Geschichte der bekuplast open

Im Jahre 2003 hatte der damalige Sportwart des TC BW Emlichheim, Hendrik Pollex, die Idee, ein Turnier ins Leben zu rufen, bei dem sowohl die sportlichen als auch die gesellschaftlichen Belange der Teilnehmer bestmöglich Berücksichtigung finden sollten.
In diesem Zusammenhang wurden die folgenden 2 Fragen gestellt:

1. Wie schaffen wir es, dass sich die Teilnehmer wie “zuhause” und

2. wie, dass sie sich sportlich richtig aufgehoben fühlen? Die Beantwortung dieser Fragen führte schließlich zu den heute noch gültigen      Rahmenbedingungen. Die Teilnehmer finden auf der Anlage des TC BW Emlichheim ein “Rundum-Sorglos-Paket” vor. Für eine geringe Teilnahmegebühr wird an allen Turniertagen ein hervorragendes Catering geboten, die Teilnehmer spielen in für sie leistungsmäßig passende Konkurrenzen und das Umfeld bietet ein familiäres Flair, wo die Sportler in gemütlicher Runde miteinander Erfahrungen austauschen und sich wohl fühlen.
Dies alles wäre aber nicht möglich gewesen ohne einen geeigneten Geldgeber. Das Turnier brauchte also einen Namensgeber, der bereit war, sich hier zu engagieren und der der oben beschriebenen Philosophie folgen konnte. In dem Eigentümer der Firma
bekuplast, Wilhelm Roelofs, fand sich ein begeisterungsfähiger Sportler und Sponsor und so wurde das Turnier in 2004 dank seiner tatkräftigen Unterstützung erstmalig durchgeführt.

Mittlerweile hat sich dieses Turnier zu einer festen Größe etabliert und es erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Teilnehmer von der Kreisliga bis zur deutschen Spitzenklasse zeugen ebenso davon wie die steigende Zahl der Teilnehmer aus immer mehr Vereinen.

Der TC BW Emlichheim ist stolz darauf, in diesem Jahr zusammen mit unserem Hauptsponsor bekuplast die nächsten bekuplast open durchführen zu  können.